Michelangelo

Michelangelo, Carnegie Museum Pittsburgh
Michelangelo wird am 6. März 1475 in Caprese/Toskana in eine verarmte Patrizier-Familie aus Florenz geboren. Er wird jedoch in einer Steinmetzfamilie aufgezogen und als 13-jähriger in die Schule des Domenico Ghirlandaio gegeben, auf seinen Willen, aber wohl auch, damit sein Vater so an Geld kam, da dieser für den jungen Michelangelo gezahlt bekam. Zunächst war es die Malerei, mit der er sich beschäftigte, doch die Bildhauerei war seine eigentlich Leidenschaft. Und so wechselte er in die Schule des Lorenzo de' Medici. 'Die Madonna an der Treppe' sowie 'Zentaurenschlacht' entstand hier. Da Michelangelo oft Situationen im Voraus erkannte, setzte er sich 1494 nach Bologna ab, noch bevor ein großer Aufstand in Florenz entfachte. Durch die Aufdeckung eines Betrugs, an dem er beteiligt war, kam er nach Rom und schuf dort die 'Pietà', einzigstes Werk, dass er selber signierte und gewiss eines der schönsten. Er war erst 23 Jahre!

Zwischen 1501 und 1504 vollendete er den 'David', Symbol der Freiheit Florenz. Er wurde als hochbegabter Künstler angesehen und viele versuchten ihn zu imitieren. Man sagte ihm einen gewissen Manierismus nach.

Michelangelo, Zentaurenschlacht
Im Laufe seines recht langen Lebens - er wurde 89 Jahre - vollendete er zahlreiche Werke, Skulpturen, Malereien sowie architektonische Werke. Er zeichnete die Basilika von St. Petrus, malte die Sixtinische Kapelle, das Gemälde der Cascina-Schlacht, das Julius Grabmonument, die Medici-Grabmäler, die Laurentinische Bibliothek und beschäftigte sich sogar mit der Verteidigung Florenz um 1529.

Kurios ist, dass er Linkshänder war und der erste westliche Künstler, über den noch zu Lebzeiten eine Bibliographie geschrieben wurde. Durch seine reichhaltige und noch erhaltene Korrespondenz, zahlreiche Zeichnungen und vieles mehr, kann man sein vollständiges Leben noch heute nachvollziehen. Er wurde 'Il divino', der Göttliche, genannt auf Grund seiner unglaublichen künstlerischen Fähigkeiten, doch wurde ihm eine einfache und eher unangenehme Natur nachgesagt. Er lebte trotz gutem Einkommens in sehr einfachen Verhältnissen, in denen er sich wohler fühlte als in pompösen Umgebungen.